LIHK
Titelbild LIHK
 
Mit dem Rad zur Arbeit – mitmachen und gewinnen

Vaduz, 26.4.2018. Ab in die Pedale, heisst es ab 1. Mai für viele Radbegeisterte, wenn die seit 2006 jährliche erfolgreiche Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ wieder startet.

 

„Die Regierung, die Industrie- und Handelskammer (LIHK), der Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL) und viele Arbeitgeber setzen sich seit Jahren dafür ein, den motorisierten Individual­verkehr in Liechtenstein zu reduzieren und gleichzeitig die alternative Fortbewegung zu fördern,“ freut sich Regierungschef-Stv. Daniel Risch. „Mit der Beantwortung des Postulats „Betriebliches Mobilitätsmanagement für Unternehmen ab 50 Angestellten“ konnte die Regierung aktuell aufzeigen, wie viel bereits zur Förderung von alternativem Mobilitätsverhalten getan wird. Diese Aktion ist ein Teil davon.“

 

„Unser gemeinsamer Wettbewerb trägt dazu bei, das Fahrrad als Fortbewegungsmittel im Alltag zu fördern. Mitarbeitende, die mit dem Rad zur Arbeit kommen, sind ein Gewinn für die Betriebe und tun sich selbst nur Gutes“, weiss Georg Sele, Präsident des VCL, „denn sie sind munter, halten sich fit und bleiben gesund.“

 

Und so funktioniert die Aktion: Rund 14‘000 Mitarbeitende aus 19 LIHK-Mitgliedsunternehmen, der Landesverwaltung und den liechtensteinischen Gemeinden sind teilnahmeberechtigt. In den Monaten Mai und Juni pendeln die Teilnehmenden mit dem Fahrrad zu ihrem Arbeitsplatz. In 2er-Teams spornen sie sich gegenseitig zum Weitermachen an, auch wenn das Wetter einmal nicht dazu einladen sollte, den Arbeitsweg mit dem Rad zu bewältigen. Denn das Team kommt nur in die Verlosung, wenn beide Teammitglieder an mindestens der Hälfte ihrer Arbeitstage mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind. Verlost werden Preise im Gesamtwert von über 17‘000 Franken.

 

„Das letzte Jahr war mit 1‘010 Anmeldungen ein Rekordjahr“ freut sich Brigitte Haas, LIHK. „Nun gilt es, dieses Resultat zu toppen und noch mehr Leute für das Radfahren im Alltag zu gewinnen. Als Teil des betrieblichen Mobilitätsmanagements finanzieren die beteiligten Arbeitgeber die Wettbewerbspreise. Dahinter steht der Gedanke, mit Motivation das Mobilitätsverhalten der Mitarbeitenden zu ändern. Radeln ist gerade für viele Arbeitnehmende, die in kurzer Distanz zum Arbeitsort wohnen, die ideale Arbeitswegbewältigung.“

 

 

 

Bildlegende
Regierungschef-Stv. Daniel Risch, Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
Brigitte Haas, stv. Geschäftsführerin LIHK
Georg Sele, Präsident VCL

 

Druckerfreundliche Version
Suche
  

 Liechtenstein

Liechtensteinische Landesverwaltung

 

 

 

Agil

 

Agil

 

next-step

 

 ataSwiss

 

 

next-step

LIHK
Altenbach 8, FL-9490 Vaduz  |  Tel. +423 / 237 55 11, Fax +423 / 237 55 12  |  E-Mail: info@lihk.li